Immobilien-Präsentation

Gerade bei qualitativ hochwertigen Immobilien kann sich der Einsatz von innovativen Hilfsmitteln auszahlen. Einerseits erhöhen Sie dadurch die Verkaufschancen. Andererseits reduzieren Sie die Zeit bis zur erfolgreichen Vermietung durch virtuelle Vorab-Besichtigungen. Gerade in Corona-Zeiten ist dies ein wichtiges Argument für alle Beteiligten.

Virtual Staging / Home Staging

Virtual Staging ist die digitale Variante von Home Staging. Anstatt die Immobilie mit angemieteten Möbeln zu dekorieren, wird das digitale Bild eines leeren Zimmers virtuell eingerichtet. Der Vorteil: Virtuelles Staging ist günstiger als Home Staging und eignet sich dadurch für Mietwohnungen in jedem Preissegment.

Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot für Virtual Staging Ihres Objekts!

Beispiel Virtual Staging

 

Virtueller Rundgang / 360° Rundgang

Im Gegensatz zu Virtual Reality-Besichtigungen hat ein virtueller Rundgang von ohlala.immo den Vorteil, dass keine VR-Brillen benötigt werden. Die 360° Tour ist mit jedem Web-Browser anschaubar, Interessenten benötigen keine VR-Brille. Der virtuelle Rundgang ermöglicht eine Vorbesichtigung des Objekts 24 Stunden am Tag. Die für den Verkauf oder für die Vermietung benötigte Zeit wird dadurch verringert.

Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot für einen virtuellen Rundgang Ihres Objekts!

Beispiel virtueller Rundgang: Wohnung Innenbereich

Beispiel 360°-Tour: Außenbereich der Wohnung

 

Achten Sie bei der Auswahl des Maklers Ihres Vertrauens darauf, welche Hilfsmittel zur Vermarktung Ihrer Immobilie eingesetzt werden. Dies ist vor allem bei höherwertigen Objekten wichtig. Staging oder 360°-Besichtigungen können den entscheidenden Unterschied bei der Höhe des Kaufpreises bzw. Qualität der Mietkandidaten-Anfragen ausmachen.

 

Die Vorteile von Home Staging liegen auf der Hand: Die meisten Miet- oder Kaufinteressenten tun sich bei leeren Räumen schwer mit der Vorstellung, wie diese im eingerichteteten Zustand ausschauen könnten. Mittels Home Staging werden bei der Besichtigung Emotionen im Kauf- bzw. Mietprozess vermittelt. Beim Virtual Staging werden diese Emotionen bereits während der Objektsuche bei der Vorauswahl des Objekts geweckt.

Virtual Staging hilft auch, Kosten zu sparen.

Was kostet Home Staging, bzw. Virtual Staging? Home Staging kann von mehreren hundert Euro plus die Miete für die Möbel bis hin zu 2-3% der Verkaufpreises kosten.

Im Gegensatz zu Home Staging müssen beim virtuellen Staging keine Möbel angemietet und aufgestellt werden. Das Setup ist bei Home Staging nur temporär verfügbar. Virtual Staging kann in kürzester Zeit umgesetzt werden. Einmal erstellte Bilder bleiben erhalten – ein Vorteil für die Neuvermietung von Mietobjekten gegenüber Home Staging. Der Preis liegt bei Virtual Staging im unteren dreistelligen Bereich für ein Set an Fotos.

Auch virtuelle Rundgänge haben gegenüber Rundgänge auf Basis von VR-Technologie einen großen Vorteil: Es werden keine VR-Brillen benötigt. Jeder gängige Internet-Browser kann für eine 360°-Tour verwendet werden. Mittels Mausklick kann sich der Interessent einen Rundumblick in jedem Zimmer der Objekts verschaffen, oder zum nächsten Zimmer wechseln.

360° Touren sind für Innen- sowie Außenbereich geeignet. Im Gegensatz zu aufwendig gestalteten VR-Touren wird keine spezielle Hardware benötigt.

Was kostet ein virtueller Rundgang? Eine 360° Tour ist bereits für einen unteren dreistelligen Eurobetrag erhältlich.

Sie möchten verkaufen oder vermieten?

Wir sind Immobilienfachleute mit langjähriger Erfahrung und bieten alle Dienstleistungen rund um die Vermarktung Ihrer Immobilie.

Wir beraten Sie gerne unverbindlich!

Wenn Sie Fragen haben oder eine erste Beratung wünschen, rufen wir Sie gerne zurück.